F2-Jugend - Homepage der Kleinfeldgruppe TSV Hilgertshausen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

F2-Jugend

Archiv > Saison 15/16

F2-Jugend (U9)
Kreis München Nord Gruppe "Gorilla"

Trainer:
Glenn Menzel (Tel.: 0170 760 13 70)
Georg Kornprobst (Tel.: 0173 364 91 44)




Kader:

Brandstetter Hannes, Ettl Korbinian, Feiertag Lukas, Huber Kilian,
Klink Gustav, Kornprobst Maxi, Kroll Johannes, Menzel Luis,
Ojdowski Ksaveri,Schlatterer Sixtus, Schmid Tobias, Wagner Katharina


Heimspielstätte:
Schulsportplatz Hilgertshausen
Eichenstrasse 16
86567 Hilgertshausen


Training:
Dienstags und Donnerstags von 17:30 bis 19:00
auf dem Schulsportplatz in Hilgertshausen

Der Gesamtspielplan der Liga kann unter folgendem Link
auf der BFV-Website eingesehen werden:
Spielplan F2-Gruppe Nord "Gorilla"



F2 besiegt den SV Günding klar (25.06.2016)

Zum Saisonabschluss in der F2-Gruppe Nord "Gorilla" hatten die kleinen Ilmtalkicker
den SV Günding zu Gast.
Trotz hochsommerlicher Temperaturen entwickelte sich von Beginn an ein temporeicher
Schlagabtausch, den die SGOI verdient mit 3:0 für sich entscheiden konnte.

Beide Mannschaften suchten vom Anstoss weg ihr Heil in der Offensive und die Gäste
kamen zunächst zu zwei guten Chancen, die aber von Goalie Korbi Ettl und der konsequent
agierenden Abwehr zunichte gemacht wurden. Die SGOI kam durch gefällige Passkombinationen
zwar immer wieder gefährlich vors Tor, Zählbares sprang dabei nicht heraus. Sixtus Schlatterer
scheiterte mit zwei Versuchen am herausragenden Torwart bzw am Torgestänge.
Ein Konter brachte dann die 1:0 Führung. Abwehrrecke Hannes Brandstetter bewies wieder einmal
Übersicht und spielte Gusti Klink auf dem rechten Flügel frei, der bediente in der Mitte Luis Menzel,
der zur vielumjubelten Führung für die SGOI traf.
Mit der kanppen Führung ging es in die Pause und man nahm sich vor, den Heimsieg im letzten Saisonspiel
nach Hause bringen zu wollen. Der SV Günding legte nach der Pause los wie die Feuerwehr und drückte
auf den Ausgleich. Korbi Ettl hielt mit zwei tollen Paraden seine Farben in Front und und Hannes Brandstetter
und Kathi Wagner sorgten mit konsequenter Abwehrarbeit dafür, dass die knappe Führung weiter Bestand
hatte.
Die Vorentscheidung dann 10 Minuten vor Schluss. Luis Menzel und Sixti Schlatterer setzten die gegnerischen
Verteidiger unter Druck, den Rückpass zum Torhüter erlief dann Gusti Klink und schob zum vorentscheidenden
2:0 ein. Jetzt hatten die Schützlinge von Georg Kornprobst und Glenn Menzel das Heft fest in der Hand und
als Zugabe fiel dann noch das 3:0. Hannes Brandstetter zeigte einmal mehr sein tolles Auge für den Mitspieler,
und spielte Sixti Schlatterer frei, der zu Maxi Kornprobst durchsteckte und dieser hatte keine Mühe, den
3:0-Endstand herzustellen.
Insgesamt kann die Mannschaft enorm stolz sein auf die gespielte Rückrunde. Man hat sich spielerisch und vor allem taktisch enorm weiter entwickelt und kann auf eine Bilanz von 5 Siegen bei einem 1 Unentschieden und 2 Niederlagen
zurückblicken.


F2 und TSV Indersdorf trennen sich unentschieden
(05.06.2016)

Nach der Pfingstpause begann der Saisonendspurt für die F2 mit dem Heimspiel
gegen den TSV Indersdorf.
Einmal mehr zeigten die kleinen Ballartisten aus dem Ilmtal Nehmerqualitäten und
holten sich beim 4:4 einen hochverdienten Punkt.
Die Gäste aus Markt Indersdorf legten einen Blitzstart hin und konnten mit dem ersten
Angriff nach wenigen Sekunden mit 1:0 in Führung gehen.
Etwas irritiert von diesem Rückstand, agierte man in der Abwehr etwas nachlässig
und die Gäste kamen zu weiteren Chancen, die aber Torwart Korbi Ettl gewohnt sicher zunichte machte.
Eine feiner Spielzug, eingeleitet von Lukas Feiertag, der Luis Menzel auf dem rechten Flügel
freispielte und dieser in der Mitte den freistehenden Maxi Kornprobst bediente, brachte dann
aber den Ausgleich zum 1:1. Jetzt hatte man Rückenwind und die Angriffsmaschinerie lief.
Sixtus Schlatterer bediente Luis Menzel, dessen Schuss konnte der Torwart nicht festhalten
und erneut Maxi Kornprobst jagte den Ball zur Führung in die Maschen.
Die SGOI wollte jetzt die Vorentscheidung erzwingen, lief aber in  einen Konter, der nicht
konsequent unterbunden wurde und musste den Ausgleich hinnehmen. Kurz vor der Pause,
konnte ein weiter Pass der Gäste nicht abgefangen werden und der starke Stürmer der
Indersdorfer brachte seine Farben Sekunden vor dem Halbzeitpfiff mit 3:2 in Führung.
In der Halbzeit bauten Georg Kornprobst und Glenn Menzel dann ihre Schützlinge nochmal
auf und man nahm sich vor, das Spiel noch zu drehen.
Im zweiten Durchgang entwickelte sich dann ein sehenswerter Schlagabtausch. Die SGOI drückte auf den Ausgleich.
Sixtus Schlatterer stecke auf dem rechten Flügel zu dem heute überragenden Maxi Kornprobst durch
und der liess mit seinem dritten Treffer die zahlreichen Zuschauer über den 3:3 Ausgleich jubeln.
Luis Menzel, Gusti Klink und Maxi Kornprobst vergaben in der
Folge gute Chancen zur Führung, wobei die Indersdorfer mit gefälligen Kombinationen immer wieder
gefährlich vor dem Ilmtaler Tor auftauchten. Eine dieser Kombinationen führte dann auch zur erneuten
Führung der Indersdorfer.
Mit einem 3:4 Rückstand vor der Brust und nur noch wenigen Minuten zu spielen, warf die SGOI jetzt alles
nach vorn. Kathi Wagner und Hannes Brandstetter sicherten ab und Mittelfeld und Sturm schnürten
die Indersdorfer in ihrem Strafraum ein. Eine schöne Kombination über Gusti Klink, Luis Menzel und
Maxi Kornprobst verpuffte noch am Pfosten, aber kurz vor Ende der Partie nahm Luis Menzel einen
schön getimten Pass von Lukas Feiertag an und liess dem Goalie der Indersdorfer keine Chance und traf
zum verdienten und gerechten 4:4 Ausgleich.
In dieser leistungsgerechten Punkteteilung spiegelt sich ein tolles Spiel zweier Teams auf Augenhöhe wieder, in dem beide
Mannschaften bis zur letzten Sekeunde auf Sieg spielten.




F2 ringt den TSV Bergkirchen nieder (07.05.2016)

Mit grossem Kämpferherz und einer soliden spielerischen Leistung gelang der F2 am
Samstag mittag bei sommerlichen Temperaturen ein hart erkämpfter 1:0 Heimsieg gegen
die Konkurrenz vom TSV Bergkirchen. Von Beginn an zogen die Bergkirchener ihr körperbetontes Spiel auf, wobei die SGOI mit
feinen Spielzügen dagegen hielt und zu guten Chancen kam. Angetrieben von Mittelfeldmotor
Maxi Kornprobst setzte man die Gäste in deren Hälfte fest, kam aber zu keinem zählbarem Erfolg.
Gusti Klink und Luis Menzel verfehlten das Ziel knapp, Sixtus Schlatterer scheiterte am Keeper
des Gegners, der immer wieder versuchte durch Konter Nadelstiche zu setzen, die aber
vom heute überragenden Hannes Brandstetter und Abwehrass Kathi Wagner zunichte gemacht wurden.
Qausi mit dem Halbzeitpfiff spielte Gusti Klink auf der rechten Seite Luis Menzel herrlich frei,
dessen scharfe Hereingabe konnte der Torwart nicht festhalten und Maxi Kornprobst stand
goldrichtig und schob den Ball überlegt in die Maschen zur verdienten Halbzeitführung
In der zweiten Halbzeit legten die Bergkichener noch eine Schippe drauf und intensivierten vor
allem den Körpereinsatz und kamen immer wieder gefährlich in die Nähe des Hilgertsahausener
Strafraums. Dirigiert von Luki Feiertag, liess man aber nix anbrennen und wenn doch einmal
ein Stürmer durchbrach war Goalie Korbi Ettl zur Stelle und machte alle Hoffnungen der Gäste
zunichte.
Eine Abwehrschlacht wurden dann die letzten 10 Minuten, als die Gastgeber sich nicht mehr
befreien konnten. Angetrieben von Luki Feiertag hielt das Abwehrbollwerk den wütenden Angriffen des TSV Bergkirchen stand und auch die Mittelfeldspieler Jojo Kroll und Sixtus Schlatterer erledigten ihre Defensivaufgaben konsequent.
Mit dem Schlusspfiff war dann der Jubel gross, hatte man doch eine körperlich deutlich
überlegene Mannschaft mit taktischen und spielerischen Mitteln besiegt, ohne sich von
der robusten Spielweise der Gegner beeindrucken zu lassen und konnte den 1:0 Heimsieg
feiern.


F2 unterliegt in Ampermoching mit 3:4 (30.04.2016)

Mit zwei Siegen in Folge im Gepäck und entsprechend breiter Brust traten die Nachwuchsakteure die Auswährtsfahrt zum SV Ampermoching an. Am Ende konnte
man leider nicht an die Leistungen der beiden vorherigen Spiele anknüpfen und
unterlag mit 3:4
Das Spiel begann wie gemalt für die Ilmtaler. Mit viel Druck auf den Gegner und
schönen Offensivaktionen erspielte man sich Torchancen und ging folgerichtig durch
einen schönen Weitschuss von Luis Menzel in Führung.
Davon beflügelt suchte man weiter das Heil in der Offensive und Gusti Klink konnte
schon nach 10 Minuten auf 2:0 erhöhen. Man blieb das dominante Team, war aber
in der Abwehr nicht konsequent genug und musste 5 Minuten vor der Pause das
2:1 hinnehmen. Dieses Gegentor führte zu einem Bruch im Spiel. Kurz vor der Pause
konnten die Gastgeber dann sogar noch den Ausgleich erzielen.
In der Halbzeit nahmen sich die Cracks der SGOI viel vor und wollten den Sieg mit aller
Macht mit nach Hause nehmen.
Kurz nach der Pause war es dann erneut Gusti Klink, der einen Fehler in der Abwehr
eiskalt ausnutzte und seine Farben mit 3:2 in Front brachte. In der Folge erhöhten
die Spieler um Maxi Kornprobst den Druck erneut, Zählbares sprang trotz bester Möglichkeiten aber nicht heraus. Die Ampermochinger blieben bei Kontern immer gefährlich
und Torwart Korbi Ettl musste zwei Mal Kopf und Kragen riskieren um seinen Kasten sauber
zu halten. Trozdem gelang den Ampermochingern nach einem abgefangenen Pass der Ausgleich.
Geschockt vom Gegentor geriet man dann 4 Minuten vor Schluss durch einen Abstauber der
Ampermochinger sogar mit 3:4 in Rückstand. Die SGOI warf nochmal alles nach vorn, der
Ausgleich gelang aber leider nicht mehr.
Weiter gehts nächsten Samstag im Heimspiel gegen den TSV Bergkirch


F2 schlägt ASV Dachau verdient mit 4:0
(23.04.2016)

Mit einer tollen spielerischen Leistung haben die Nachwuchscracks der F2 am nachmittag
den ASV Dachau mit 4:0 besiegen können und die Leistung der Vorwoche nicht nur
bestätigt, sondern sogar noch steigern können.
Von Beginn an setzten die Gastgeber den ASV unter Druck und sorgten mit schönen Passstaffetten
für Gefahr vor dem Dachauer Gehäuse. Zunächste konnte keiner der heimischen
Offensivkräfte die Chancen verwerten, und scheiterten am Aluminium oder dem starken Torwart der Gäste.
Die SGOI-Kempen blieben aber bissig und wurden belohnt, als Lukas Feiertag einen abgewehrten
Ball direkt nahm und dieser im Torwinkel einschlug.
Davon beflügelt besannen sich die Spieler um Kapitän Maxi Kornprobst auf ihre spielerischen Qualitäten ohne die
kämpferische Komponente zu vernachlässigen. Jojo Kroll eroberte im Mittelfeld den Ball und Maxi Kornprobst steckte wunderschön durch zu Luis Menzel, der den
Ball wuchtig zum 2:0 in die Maschen jagte.
Die Dachauer waren von dem 2-Tore Rückstand geschockt und mussten kurz nach dem 2:0 den nächsten Nackenschlag
hinnehmen. Luis Menzel setzte sich schön auf dem rechten Flügel durch und spielte Maxi Kornprobst an, der dem Torwart
keine Chance liess und mit seinem Treffer für die Vorentscheidung sorgte.
In der Pause nahmen sich die Gastgeber fest vor, das Konzept weiter konsequent durchzuziehen, und weiter den Weg nach
vorn zu suchen.
In der Abwehr räumten Kathi Wagner, Hannes Brandstetter, Ksaveri Ojdowski alles ab, so dass Goalie Korbi Ettl einen
ruhigen Nachmittag verbrachte und nur einmal eingreifen musste.
Durch die Sicherheit in der Abwehr sorgte vor allem das Mittelfeld mit Maxi Kornprobst, Lukas Feiertag, Sixti Schlatterer und Luis Menzel
für permanente Torgefahr.
Gekrönt wurde der Sieg dann durch eine herrliche Kombination. Sixti Schlatterer spielte mit einem klugen Pass Maxi Kornprobst
frei, der den freistehenden Luis Menzel bediente, der nur noch zum 4:0 Endstand einschieben musst.
Mit dem zweiten Sieg in Folge kann man zuversichtlich in die kommenden Spiele gehen, zumal man vor allem durch die
sichere Abwehr und die kompakte Ausrichtung der Mannschaft sicher auch noch den einen oder anderen Gegner
ärgern kann.


F2 ringt TSV 1865 Dachau nieder
(15.04.2016)

Mit grossem Kämpferherz und vor allem auch mit spielerischen Mitteln hat die F2 die ersten Punkte in der Rückrunde gesichert. Nach der unglücklichen Niederlage in Allach hatten sich die Kleinfeldartisten
Einiges vorgenommen, um den Bock umzustossen und die Punkte im Ilmtal zu
behalten. Von Beginn an wollt man den Dachauern zeigen, wer Herr im Haus ist und kam
durch gelungene Ballstaffetten zu schönen Chancen, die aber ungenutzt blieben.
In der Abwehr war man dann zu sorglos und musste durch einen Konter das
0:1 hinnehmen. Etwas geschockt von dem Rückstand war man bemüht sich zu
ordnen und weiterhin die Kontrolle zu behalten. Erneut nach einer vergebenen Großchance musste man
aber, wieder durch einen Konter, das 0:2 hinnehmen. Jetzt nahmen die Schützlinge von Georg Kornprobst und Glenn Menzel das Heft fester in die Hand und drückten auf den Anschlusstreffer, der dann auch nach einer Ecke durch Johannes
Kroll gelang.
Nun wollte man noch vor der Pause den Ausgleich, lief wieder in einen Konter und die Gäste
konnten auf 1:3 erhöhen.
Kurz vor der Pause gelang dann Luis Menzel nach einem perfekt getimten Pass von Maxi Kornprobst
der erneute Anschluss. Mit dem 2:3 ging es dann in den Pausentee.
In der Halbzeit nahm man sich vor, die Konter konsequent zu unterbinden und den Spielaufbau
der Dachauer im Keim  zu ersticken.
Erneut Luis Menzel staubte dann zum viel umjubelten Ausgleich nach einem Lattenknaller von Maxi
Kornprobst ab.
In der Folge blieb das Spiel von beiden Seiten sehenswert und die Dachauer versuchten nun ihrerseits
wieder ihr Heil in der Offensive zu suchen.
Ein eigentlich schon abgefangener Angriff landete dann aber durch ein Eigentor doch noch im Tor
der SGOI und man lief wieder einem Rückstand hinterher.
In der Schlussphase warf man alles nach vorn und Maxi Kornprobst zirkelte einen Freistoss vor das
Tor, wo Luis Menzel goldrichtig stand und nur noch den Fuss zum 4:4 hinhalten musste.
Als sich alle mit einem Unentschieden abgefunden hatten, fasste sich Gusti Klink nach schönem Pass von Hannes Brandstetter ein Herz und zog ab, der Torwart konnte den Ball nicht festhalten und Maxi Kornprobst
erzielte in der letzen Spielminute den Siegtreffer zum 5:4 Endstand.
Die Mannschaft hat sich vor allem in der 2. Halbzeit hochkonzentriert gezeigt und liess sich auch nach den Rückständen
nicht hängen, sondern behielt den Kopf oben und zeigte kämpferisch eine hervorragende Leistung, die durch
schöne Spielzüge und dem Sieg gekrönt wurde. Weiter gehts nächste Woche am Samstag, dann gibt der ASV Dachau seine Visitenkarte am Schulsportplatz
in Hilgertshausen ab.



F2 unterliegt in Allach

Trotz grosser kämpferischer Leistung und einer enormen spielerischen Steigerung genüber der
Vorrunde musste sich die F2 zum Rückrundenauftakt der Vertretung des TSV Allach 09 auf deren
Platz mit 1:2 geschlagen geben.
Von Beginn an entwickelte sich ein spielerisch sehr ansehnlicher Schlagabtausch, bei dem auch
um jeden Zentimeter Boden verbissen gekämpft wurde. Die SGOI hielt der furiosen Anfangsoffensive
der Allacher gut stand. Die Gastgeber fanden einige Male in Torwart Korbi Ettl ihren Meister
und die SGOI konnte immer wieder mit Kontern Nadelstiche setzen, die aber leider
angesichts der ebenfalls gut organisierten Defensive der Gastgeber verpufften.
Kurz vor der Pause musste man dann nach einer Flanke das 0:1 hinnehmen.
In der Halbzeit sammelten die Nachwuchskicker nochmal alle Kräfte und wollten das Spiel
mit aller Kraft drehen. Zahlreiche Chancen sprangen heraus, aber leider nichts Zählbares.
Entweder hielt der Torwart, hatte ein Verteidiger ein Bein dazwischen oder es retteten
Pfosten oder Latte.
Mitten in die Drangperiode fiel dann durch einen Konter das 0:2.
Hier zeigte die Mannschaft dann eine tolle Moral, liess die Köpfe nicht hängen, sondern
stemmte sich nochmals mit aller Kraft gegen die drohende Niederlage. Lohn des Einsatzes
war der sehenswerte Anschlusstreffer durch Gusti Klink.
Lukas Feiertag, Luis Menzel und Jojo Kroll kamen noch zu Gelegenheiten, die aber allesamt
vor der Torlinie gestoppt wurden.
Die Niederlage ist unglücklich, zeigt uns aber auch, dass wir auf einem guten Weg sind.
Es wurden Chancen erspielt, das Zusammenspiel zwischen den Mannschaftsteilen
funktioniert immer besser. und das gegen einen Gegner, gegen den man im Sommer
noch im Turnier mit 0:5 verloren hatte, bei halber Spielzeit.
Weiter gehts am kommenden Freitag im Heimspiel gegen den TSV 1865 Dachau.


F2 und SV Nord-Lerchenau trennen sich unentschieden (14.11.2015)

Am Samstag mittag gab der SV Nord-Lerchenau seine Visitenkarte zum Punktspiel
bei der F2 der SGOI ab. Von Beginn an entwickelte sich ein rassiges, kampfbetontes Spiel, das
vor allem von Zweikämpfen geprägt war und in dem jeder Meter Boden hart erkämpft
werden musste.
Zwar hatte die SGOI spielerische Vorteile und man konnte sich diverse Chancen herausspielen,
musste aber dennoch zur Halbzeit mit einem 0:1-Rückstand in die Kabine. Die Mannschaft zeigte sich davon
aber unbeeindruckt und setzte weiter auf Offensivfussball. Hatte man schon in der ersten Halbzeit
einige dicke Chancen vergeigt, konnte man auch im zweiten Durchgang beste Möglichkeiten nicht nutzen.

So konnte man sich beim Goalie Luis Menzel bedanken, nicht höher in Rückstand zu geraten, wobei aber auch
Hannes Brandstetter und Katharina Wagner in der Abwehr immer wieder dem Gegner dessen Grenzen aufzeigten.
Kurz vor Schluss krönte dann Maxi Kornprobst seine starke Leistung mit dem längst überfälligen und hoch
verdienten Ausgleich.
Ein Sieg wäre durchaus möglich gewesen, insgesamt hat die Mannschaft wieder gezeigt, dass sie sich
entwickelt und immer öfter werden spielerische Mittel eingesetzt um den Gegner in Bedrängnis zu bringen.



F2 unterliegt unglücklich bei der Spvgg Kammerberg
(30.10.2015)

Bei trüben und kaltem Wetter mussten unsere Nachwuchskicker am Samstag
morgen bei der Spvgg Kammerberg antreten. Zunächst hatte man die Gastgeber
gut im Griff und ging folgerichtig mit 1:0 in Führung. Im Anschluss versäumte man
es wiedereinmal mit weiteren Treffern den "Sack zu zu machen". Aus einem Konter
resultierte dann der zwischenzeitliche Ausgleich, dem zwar ein klares Foulspiel voraus
ging, was aber in der sogenannten Fair-Play Liga nicht geahndet wird, da kein
Schiedsrichter anwesend ist. Die Mannschaft liess sich dadurch aber nicht aus dem
Konzept bringen und drückte weiter auf das Tor der Kammerberger. Kurz vor der
Halbzeit konnte man dann doch noch die hochverdiente Führung feiern.
In der zweiten Halbzeit bot sich ein ähnliches Bild. Die SGOI machte Druck, aber
die Kammerberger profitierten von zwei Stockfehlern und gingen mit 3:2 in
Führung. Trotz aller mit enormen Kampfgeist geführten Angriffen
konnte der Ausgleich nicht mehr erzielt werden und die Enttäuschung
einem Gegner, den man beherrscht hatte, zum Sieg gratulieren zu müssen,
war gross.
Weiter gehts am 14.11 daheim gegen  den SV Nord-Lerchenau.


F2 unterliegt beim ASV Dachau deutlich
(24.10.2015)

Schon am frühen Samstag morgen ging es  zum Auswärtsspiel beim ASV Dachau.
Bei nasskaltem Wetter kamen unsere Cracks zunächst gut ins Spiel und kamen
zu zwei Großchancen, die aber leider nicht genutzt wurden. Im Anschluss waren
die Gastgeber vom ASV dann besser organisiert und das Spielgeschehen fand hauptsächlich
im Mittelfeld statt. Durch einen Gewaltschuss gingen die Dachauer dann etwas glücklich
in Führung und konnten diese kurze Zeit später durch einen abgefälschten Ball auf
2:0 erhöhen. In der Halbzeit war der Frust gross, aber man wollte nochmal alles versuchen um
vielleicht doch noch etwas mitzunehmen. Zwar gestalteten wir das Spiel offen, kamen aber
auch nicht zu zwingenden Chancen. Nach dem 0:3, resultierend aus einem Konter, war dann unser
Widerstand gebrochen und das 0:4 und der 0:5 Endstand nur noch Formsache.
Weiter gehts nächste Woche bei der Spvgg Kammerberg.


F2 feiert ersten Saisonsieg nach furioser Aufholjagd
(11.10.2015)

Mit zwei Niederlagen im Gepäck trat die F2 die Reise zum SV Ampermoching an.
Man hatte sich viel vorgenommen und wollte die beiden Auftaktniederlagen wettmachen
und von  Beginn an auf Sieg spielen und sich so endlich das verdiente Erfolgserlebnis holen.
Schon in der Anfangsphase hatte man gute Chancen, die man aber ungenutzt liess und so
war man beim 1:0 auf die Hilfe des Gegners angewiesen, der mit einem Eigentor für die
verdiente Führung sorgte. Auch im Anschluss erspielte man sich Chance um Chance, musste
aber kurz vor der Halbzeit durch einen Konter das 1:1 hinnehmen. In der Pause sammelte man
sich und begann auch den zweiten Durchgang druckvoll und mit viel Zug zum Tor. Leider machte
Ampermoching aus zwei Chancen innerhalb von 2 Minuten 2 Tore und so sah man sich plötzlich
mit 1:3 in Rückstand. Jetzt ging noch einmal ein Ruck durch das Team und Maxi Kornporbst konnte
nach schönem Pass von Johannes Kroll auf 2:3 verkürzen.
In der Folge drückten die Ilmtaler auf den Ausgleich, der dann durch Luis Menzel gelang.
Eine sehenswerte Kombination über Maxi Kornprobst und Johannes Kroll konnte Luis Menzel
dann zum viel umjubelten 4:3 Siegtreffer verwerten.
Die Nachwuchscracks ernten mit diesem Auswärtssieg nun endlich die Früchte für ihre beharrliche
Trainingsarbeit.


F2 verliert trotz grossem Kampf
(03.10.2015)

Dem Spielverlauf nach unglücklich und in der Höhe zu hoch
musste sich unsere F2 gegen den SV Petershausen
mit 0:4 geschlagen geben. Zahlreiche hundertprozentige Möglichkeiten konnten nicht genutzt werden, ehe ein Handtor
uns endgültig das Genick brach. Spielerisch war man mehr
als auf Augenhöhe, es mangelte nur an der Durchschlagskraft
im Angriff.



F2 unterliegt zum Auftakt
(01.10.2015)

Etwas unter Wert wurde die F2 beim Saisonauftakt in Haimhausen mit 0:4 geschlagen. Trotz grossem Einsatz
und einem vor allem in der Abwehr mit grossem Engagement
geführten Spiel musste man sich am Ende der reiferen Spielanlage der Gastgeber beugen.
Weiter gehts am Samstag mit dem ersten Heimspiel gegen
die Vertretung des SV Petershausen.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü