F1-Jugend - Homepage der Kleinfeldgruppe TSV Hilgertshausen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

F1-Jugend



     


F1-Jugend (U9)
Kreis München Nord Gruppe "Dachs"

Trainer:
Glenn Menzel (Tel.: 0170 760 13 70)   
Jürgen Max
        





Kader:

Michael Aidelsburger, Hannes Brandstetter (C), Korbinian Ettl,
Karl Eggert, Lukas Feiertag, Gustav Klink, Johannes Kroll,
Luis Menzel, Sixtus Schlatterer, Lenny Müller, Luca Lalic,
Henry Howe

Heimspielstätte:
Schulsportplatz Hilgertshausen
Eichenstrasse 16
86567 Hilgertshausen


Training:
Montags und Mittwochs von 17:30 bis 19:00
auf dem "alten Platz" in Hilgertshausen.

Im Winter trainieren wir  einmal wöchentlich in
der Schulturnhalle in Tandern.

Der Gesamtspielplan der Liga kann unter folgendem Link
auf der BFV-Website eingesehen werden: Spielplan F1-Gruppe Nord "Dachs"

Kantersieg zum Saisonabschluss - 20:0 gegen den SV Haimhausen (01.07.2015)

Zum Saisonabschluss empfing die SGOI bei bestem Fussballwetter die Vertretung des SV Haimhausen.
Die mit überwiegend Jahrgang 2009/10 angetretenen Gäste standen auf verlorenem Posten und
mussten eine 20:0 Niederlage hinnehmen. Torschützen für die SGOI: Luis Menzel (7), Michael Aidelsbuger (4), Sixtus Schlatterer (3), Johannes Kroll (2), Hannes Brandstetter (2)
und Gustav Klink mit ebenfalls 2 Treffern.


Hitzeschlacht ohne Sieger - 5:5 gegen ASV Dachau (27.05.2015)

In einer wahren Hitzeschlacht standen sich am Samstag mittag die Mannschaften der SGOI und des ASV Dachau gegenüber. In einer dramatischen Partie
trennten sich die Nachwuchskicker 5:5 unentschieden.
Nach dem starken Auftritt gegen Odelzhausen waren die Akteure der SGOI gewillt das
spielerische Niveau zu halten, aber die Torchancen konsequenter zu nutzen. Leider verschlief
man mal wieder die Anfangsphase. Schon nach 2 Minuten tauchte der schnelle Stürmer der Dachauer allein vor dem Gehäuse von Korbi Ettl auf, scheiterte aber am starken Goalie der
Ilmtaler. In der 6. Minute war es dann aber soweit und die Abwehr bekam den flinken Stürmer
der Kreisstädter nicht in den Griff und der schob zum 1:0 ein. Die SGOI antwortete mit gefälligen
Kombinationen, die aber nichts Zählbares einbrachten. Johannes Kroll, Luis Menzel und auch Sixtus Schlatterer konnten den Torhüter nicht überwinden oder verzogen knapp. In der 11. Minute
fuhren die Dachauer dann einen Konter und stellten auf 2:0. Zunächst konnte Korbi Ettl den Ball
noch parieren, den Abpraller schob der Gegner aber ohne Mühe ins Tor.
Jetzt bündelten die Cracks um Kapitän Hannes Brandstetter nochmal alle Kräfte
um ins Spiel zurückzukommen. Lohn der Arbeit war eine Ecke. Luis Menzel brachte die Ecke auf Johannes Kroll, der passte zu Lukas Feiertag und der schob
zum Anschlusstreffer ein. Nach dem Seitenwechsel setzten die Ilmtaler auf "kontrollierte Offensive".
Hannes Brandstetter und Gusti Klink machten hinten dicht, während die Offensivabteilung die Dachauer in ihrer Hälfte festsetzte. Gusti Klink war es dann, der einen Abschlag des Dachuer Torwarts
direkt nahm und mit diesem herrlichen Schuss zum Ausgleich traf.
Jetzt hatten die Ilmtaler Lunte gerochen und wollten das Spiel für sich entscheiden. Eine tolle Kombination
über Hannes Brandstetter und Johannes Kroll fand in Luca Lalic seinen Abnehmer, der zur erstmaligen
Führung einnetzte. War man der Meinung dass die Hausherren jetzt das Spiel im Griff hatten, sah man sich getäuscht.
Eine Unachtsamkeit nach einer Ecke nutzte der flinke Angreifer der Gäste und stellte auf 3:3. Geschockt
von diesem nicht erwarteten Ausgleich, nutzte der ASV-Stürmer gleich die nächste Unaufmerksamkeit.
Im Mittelfeld waren sich zwei SGOI Akteure nicht einig, der Dachauer Stürmer schnappte sich den Ball
und liess alleine vor Korbi Ettl nix anbrennen und brachte seine Farben wieder in Front. Aber nur 3 Minuten
später erkämpfte Johannes Kroll einen fast schon verlorenen Ball vor der Grundlinie, passte überlegt in die
Mitte, wo Lukas Feiertag keine Mühe hatte den Ausgleich zu erzielen.
Der Kampf mit offenem Visier wurde jetzt noch verbissener geführt und beide Mannschaften setzten alles
ein um den Sieg doch noch nach Hause zu bringen. Zunächst hatten hier wieder die Dachauer die besseren
Karten für sich. Ein eigentlich schon geklärter Ball kam zum Mittelfeldmotor der Gäste und der brachte den Ball ohne Abwehrchance für Korbi Ettl im Netz unter. Unverdrossen liefen die kleinen Kämpfer des Trainergespann
Jürgen Max/Glenn Menzel auch diesem Rückstand hinterher und erspielten sich gute Gelegenheiten.
Ein Standard musste dann herhalten, um das Unentschieden zu retten. Kurz vor dem Strafraum wurde Luis Menzel
gefoult. Den fälligen Freistoss versenkte Lukas Feiertag mit einem herrlichen Schlenzer im linken Winkel des Gästegehäuses.
In den letzten drei Spielminuten drängte die SGOI angetrieben von Gusti Klink und Lukas Feiertag noch auf den Siegtreffer, aber Johannes Kroll verrutschte der Ball auf seinem schwächeren Fuss und Luis Menzel scheiterte
am Aussenpfosten. Am Ende trennte man sich leistungsgerecht, nach einem aufregenden Spiel, 5:5. Das von Spielereltern spendierte
Eis war anschliessend für alle Akteure eine willkommene Abkühlung. Nach der Pfingstpause empfängt die SG am 1.7 zum letzten Saisonspiel den SV Haimhausen.



F1 zeigt Dominanz - 3:0 gegen den SV Odelzhausen (24.05.2017)

Im zweiten Spiel der "englischen Woche", hatte die SGOI die Vertretung des SV Odelzhausen zu Gast.
Die Ilmtalkicker waren von Anpfiff an bemüht zu zeigen, wer der Herr im Haus ist und schnürten die Gäste in ihrer Hälfte ein.
Leider aber blieb der Torerfolg trotz erstklassiger Möglichkeiten zunächst aus. Entweder agierten die
Angreifer vor dem Tor zu hektisch, oder es standen Pfosten, Latte oder der gute Torhüter der
Odelzhausener im Weg. So dauerte es bis zur 14. Minute ehe endlich das vielumjubelte 1:0 fiel. Hannes Brandstetter eröffnete
das Spiel über die Zentrale. Lukas Feiertag bediente vor dem Strafraum Luis Menzel, dieser legte den Ball
zurück auf Lukas Feiertag, der mit einem satten Schuss unter die Latte dem Goalie keine Chance liess.
Mit 1:0 ging es in die Halbzeit. Nach Wiederanpfiff bot sich das gleiche Bild. Angriff um Angriff rollte auf
das Gästetor zu, das aber wie vernagelt schien. In der 26. Minute dann Eckball für die Ilmtaler. Luis Menzel
legte den Ball schön ans Strafraumeck zu Gusti Klink, der sofort abzog und so zum erlösenden 2:0 traf.
Die Mannen um Kapitän Hannes Brandstetter hatten aber noch nicht genug und brannten weiter ein
Offensivfeuerwerk ab und erspielten sich Chance um Chance. Am Ende standen 24 Torschüsse, davon
traf man 7 Mal die Latte oder den Pfosten. Den Schlusspunkt zum 3:0 Endstand setzte Linksaussen Sixti Schlatterer. Ein über Gusti Klink initiierter Angriff über den rechten Flügel trug Luis Menzel in den Strafraum und schloss mit einem Schuss ab. Der Torhüter konnte den Ball nur zur Seite prallen lassen, wo Sixti Schlatterer goldrichtig stand und
zum 3:0 Endstand einschob.
Zum Abschluss der "englischen Woche" erwartet die SGOI am kommenden Samstag um 13 Uhr die Altersgenossen vom ASV Dachau.


F1 zurück in der Erfolgsspur - 5:3 gegen den ESV Freimann (20.05.2017)

Nach zwei Niederlagen in Folge, stellte sich am Samstag die Vertretung des ESV Freimann
in Hilgertshausen vor.
Von Beginn an entwickelte sich ein prächtiges, offensives, aber dennoch sehr fair geführtes
F-Jugend Spiel.
Die Gastgeber waren bemüht endlich wieder einen Sieg einzufahren, kamen aber immer wieder
durch Konter der "Eisenbahner" in Gefahr.
Einen Eckball konnte Gusti Klink klären und dann wurde blitzschnell umgeschaltet. Lukas Feiertag
bediente Luis Menzel, der mit einem feinen Pass Johannes Kroll frei spielte und der hatte keine Mühe
das 1:0 zu erzielen.
Die SGOI hatte das Spiel nun unter Kontrolle und setze sich in der Hälfte des Gegners fest.
Gute Chancen konnten aber leider nicht genutzt werden und so dauerte es bis kurz vor der Pause,
bis das erlösende 2:0 fiel. Erneut war es Gusti Klink der das Spiel über den rechten Flügel eröffnete und
Luis Menzel auf die Reise schickte. Dessen Pass in den Strafraum konnte Johannes Kroll mit seinem zweiten
Treffer zum 2:0 Pausenstand verwerten. Die mahnenden Worte vom Trainergespann Jürgen Max und Glenn Menzel, verhallten in der Pause aber
ungehört und die SGOI verlor völlig den Faden.
Die Münchner kamen ein ums andere Mal gefährlich vor das Tor und ein Doppelschlag in der 23 und 25. Minute stellte das Ergebnis dann auf 2:2. Es kam aber noch schlimmer. Die fehlende Zuordnung in der
Defensive konnte der wendige Stürmer des ESV nutzen und schlenzte den Ball ins obere rechte Eck zur
erstmaligen Führung der Gäste.
Wütend versuchten die kleinen Ilmtaler jetzt das Spiel wieder in die Hand zu bekommen. Lohn des
Anrennens war ein Handelfmeter, den Lukas Feiertag souverän zum Ausgleich verwandelte.
Jetzt fanden die Cracks der SGOI zurück ins Spiel, liefen die gegnerischen Verteidiger früh und eine
tolle Balleroberung von Luca Lalic bescherte die nächste Großchance. Den schönen Pass von Luca
hämmerte Sixti Schlatterer aufs Tor, der Torhüter konnte den Ball nur zur Seite abwehren, wo
Luis Menzel stand und zum 4:3 abstaubte.
Den Schlusspunkt zum 5:3 setzte dann erneut Luis Menzel, der einen Abwurf des Torhüters abfing
und diesem keine Chance liess und so den Endstand herstellte. Über die gesamte Spielzeit war es ein, vor allem spielerisch, sehr ansehnliche Leistung der SGOI, die sich
aber in den ersten 10 Minuten der 2. Halbzeit beinah um die Früchte ihrer Arbeit brachte.
Weiter geht es bereits am Mittwoch, dann haben die Ilmtaler um 17:30 den SV Odelzhausen zu Gast.


F1 muss erneute Niederlage einstecken - 2:4 beim SV Riedmoos (14.05.2017)

Ohne Kapitän Hannes Brandstetter musste man die Reise zum SV Riedmoos antreten. Karl Eggert und Michael Aidelsburger vertraten ihren Kapitän aber nach Kräften und boten
eine gute Vorstellung.
Schon kurz nach Anpfiff musste man einem Rückstand hinterherlaufen. Ein eigentlich schon
abgewehrter Ball fiel dem Stürmer der Gastgeber vor die Füsse und dieser musste nur noch
zur Führung einschieben.
Zwar gewannen die Cracks der SGOI mehr und mehr die Oberhand, aber leider blieben auch
die hochkarätigsten Torchancen ungenutzt. So war das 2:0 für Unterschleißheimer nur eine
Frage der Zeit. Die Riedmooser eroberten im Mittelfeld den Ball und spielten über die rechte Seite
in den Strafraum, wo Korbi Ettl dann allein gegen zwei Stürmer des Gegners chancenlos war. Jetzt wachte die Mannschaft auf und verstärkte den Druck auf das Gehäuse der Gastgeber.
Eine Ecke von Luis Menzel konnte dann Lukas Feiertag zum 2:1 nutzen. Mit aller Gewalt wollte
man nun noch vor dem Pausentee den Ausgleich. Eine schöne Kombination, eingeleitet von Lukas
Feiertag zu Luis Menzel, der Johannes Kroll mustergültig bediente, brachte dann auch den
viel umjubelten Gleichstand zur Pause.
In der Halbzeit hatte sich die F1 viel vorgenommen und wollte unbedingt die Punkte mit ins Ilmtal
nehmen. Ein verlorener Zweikampf im Mittelfeld stellte dann aber den Spielverlauf auf den Kopf.
Die Riedmooser spielten ihren Stürmer frei, und der hatte keine Mühe das 3:2 zu erzielen.
Von dieser kalten Dusche mussten sich die Ilmtalber erstmal erholen. Die Gastgeber aber drückten
weiter aufs Tempo und ein Steilpass über die rechte Seite konnte nicht geklärt werden und der
Abpraller wurde dann vom SV Riedmoos zum 4:2 vollendet.
Die SGOI warf jetzt alles nach vorn, aber beste Einschussmöglichkeiten konnten nicht genutzt werden,
oder man scheiterte am Torhüter des SVR. Am Ende stand eine 2:4 Auswärtsniederlage. Weiter gehts nächste Woche im Heimspiel gegen den ESV Freimann-München

F1 unterliegt erstmalig zuhause - 2:5 gegen die SG Niederroth/Arnbach (06.05.2017)

Zur Heimpremiere in der Rückrunde hatten die kleinen Ilmtalkicker die Vertretung der
SG Niederroth/Arnbach zu Gast. Am Ende musste man eine 2:5 Heimniederlage gegen die
starken Gäste quittieren. Die Nachwuchscracks hatten sich viel vorgenommen, kamen aber schlecht ins Spiel und schon der
erste Angriff der Gäste brachte deren Führung. Etwas geschockt durch das frühe Gegentor war man
in den Aktionen zu fahrig und versäumte es desöfteren die Positionen zu halten, so dass das 0:2 nur
logisch fiel.
Jetzt aber wachten die Schützlinge von Jürgen Max und Glenn Menzel auf und sorgten vor allem über die
Flügel mit Johannes Kroll und Luis Menzel für viel Betrieb. Nach einem Eckball, setzte Kapitän Hannes Brandstetter
energisch nach, eroberte den Ball zurück und setzte Johannes Kroll glänzend in Szene, der zum
1:2 Anschlusstreffer traf. Angriff um Angriff rollte nun auf das Tor der Niederrother zu, aber weder Sixtus
Schlatterer, Lukas Feiertag oder Luis Menzel konnten den Ball im Netz versenken.
Kurz vor der Pause stoppte dann Gusti Klink auf der rechten Seite einen Angriff der Gäste und schickte sofort
Sixtus Schlatterer auf die Reise, der mustergültig in der Mitte Luis Menzel freispielte, dieser hatte dann keine Mühe mehr und netzte gekonnt zum vielumjubelten Ausgleich ein.
In der Pause nahmen sich die kleinen Kicker viel vor und wollten unbedingt einen weiteren Heimsieg einfahren. Wie schon in der ersten Halbzeit entwickelte sich ein sehenswertes und gutklassiges F-Jugend-Spiel, in dem Chancen auf beiden Seiten vorhanden waren, aber die SGOI fand kein Mittel gegen die massierte Abwehr der
SGNA, bzw die Gäste scheiterten immer wieder an Goalie Korbi Ettl.
So kam es wie so oft im Fussball, ein Standard musste her. Ein Foul in halbrechter Position bescherte den
Niederrothern einen Freistoß, den der Innenverteidiger der SGNA mit Vehemenz und ohne Chance für den Torwart in den Winkel zimmerte.
Die F1 warf jetzt alles nach vor und drängte auf den Ausgleich, das Tor war aber wie vernagelt.
So brachte ein Konter die Vorentscheidung. Auf der linken Seite konnte sich ein Niederrother durchsetzen
und zog ab und der optimal getroffene Ball landete ohne Abwehrchance für Korbi Ettl im Netz. Das 2:5, ebenfalls ein Konter, war dann nur noch Formsache.
Beide Mannschaften boten ein tolles und unterhaltsames Spiel, welches am Ende die taktisch reifere und
körperlich robustere Mannschaft für sich entscheiden konnte.
Weiter gehts für die SGOI am nächsten Sonntag auswärts beim SV Riedmoos.

F1 startet mit Auswärtssieg in die Rückrunde - 5:2 beim TSV Bergkirchen
(08.04.2017)

Zum Rückrundenauftakt bekam es der F1 Nachwuchs, wie schon in der Vorrunde, mit der Vertretung
des TSV Bergkirchen zu tun. Morgens um 9:00 trat man zum ersten Spiel der Frühjahrsrunde
bei den Dachauer Vorstädtern an. Zwar musste man krankheitsbedingt auf Lukas Feiertag verzichten, dennoch
wusste das Team um Kapitän Hannes Brandstetter vor allem spielerisch zu überzeugen. Am Ende stand
ein verdienter 5:2 Auswärtssieg.
Von Beginn an liefen die Offensivkräfte der SGOI ihre Gegner früh an und das Geschehen spielte sich fast
ausschliesslich in der Hälfte der Gastgeber ab. Nach 8 Minuten trugen die Bemühungen dann Früchte und Luis Menzel brachte seine Farben nach einem schönen Zuspiel von Gusti Klink mit 1:0 in Führung. Erneut
Luis Menzel war es dann, der auf 2:0 erhöhte. Johannes Kroll eroberte den Ball im Mittelfeld, steckte auf unsere Nummer 7 durch, der dem gegnerischen Torwart mit einem trockenen Schuss ins kurze Ecke keine Chance
liess. Durch die konsequente Abwehrarbeit von Hannes Brandstetter, Karl Egginger und Gustav Klink
hatte die Offensive den Rücken frei und sorgte so immer wieder für Gefahr.
In der 13. Minute schloss dann Johannes Kroll nach einer sehenswerten Kombination über Sixti Schlatterer
und Luis Menzel zum vorentscheidenden 3:0 ab.
Praktisch im Gegenzug konnten dann die Bergkirchener nach einer Unaufmerksamkeit in der Defensive einen
Konter zum 1:3 nutzen.
Unbeeindruckt von diesem Treffer zog die SGOI weiter ihre Kreise. Angetrieben von Gusti Klink, der auf der
Aussenverteidigerposition eine glänzende Partie ablieferte, rollte Angriff um Angriff auf das Tor der Dachauer
Vorstädter.
Kurz vor der Halbzeit schickte dann Gustav Klink Luis Menzel die Linie entlang und dessen präzise Hereingabe
versenkte Jojo Kroll mit seinem zweiten Treffer zum 4:1 Halbzeitstand.
Der zweite Durchgang glich dem Ersten: Die Schützlinge von Mimmo Lanzieri und Glenn Menzel erspielten sich
Chance um Chance, doch sowohl Luis Menzel, Jojo Kroll, Sixti Schlatterer, als auch Luca Lalic und Gusti Klink
hatten nicht genug Zielwasser getrunken oder scheiterten am starken Torhüter der Gäste.
So war es erneut ein Konter, der zum 2:4 Anschlusstreffer des TSVB führte.
Mit grossem Vertrauen ins eigene Können, wurde aber schon kurze Zeit später der alte Abstand wieder hergestellt.
Michi Aidelsburger holte sich im Zweikampf den Ball, Hannes Brandstetter verlagerte das Spiel geschickt auf die rechte Seite, wo Gusti Klink mit einem feinen Pass
Sixti Schlatterer in Szene setzte und dieser mit einem wuchtigen Schuss den 5:2 Endstand erzielte.
Mit diesem Auswärtssieg ist den Nachwuchs-Kickern ein Start nach Maß in die Rückrunde gelungen und die
kleinen Cracks wussten vor allem immer wieder mit gefälligen Kombinationen zu gefallen.



F1 bleibt daheim ohne Gegentor - 3:0 gegen SV Haimhausen (22.10.2016)

Die F1 bleibt weiterhin ohne Gegentor auf heimischen Geläuf. Auch im Heimspiel gegen denSV Haimhausen liessen die Ilmtaler nichts zu und konnten einen hochverdienten 3:0 Heimsieg
feiern.
Vom Anpfiff weg zeigten die kleinen Fussballer der SGOI wer Herr im Haus ist und setzten die
Gäste mit körperbetontem und schnellem Passspiel unter Druck. Die F1 erspielte sich Chance um
Chance, brachte den Ball aber nicht im gegnerischen Gehäuse unter. Nach 3 Pfosten- und Lattentreffern
war es dann Mittelfeldmotor Niklas Hardt, der den Bann brach und seine Farben in der 7. Minute in
Front brachte.
Bis zur Halbzeit spielte nur der Gastgeber und scheiterte aber entweder am Aluminium oder dem hervorragenden
Torhüter der Haimhausener, sodass man mit einer knappen 1:0 Führung in die Pause ging.
Nach dem Pausentee bot sich den Zuschauern das gleiche Bild. Die SGOI bestimmte das Spiel, vor allem die
rechte Seite mit Gustav Klink als Aussenverteidiger und Luis Menzel im Mittelfeld wusste zu gefallen und
sorgte für permanente Gefahr.
Sixtus Schlatterer scheiterte am Torhüter des SVH ebenso wie Niklas Hardt. Lukas Feiertag und Hannes Brandstetter.
Die Haimhausener verlegten sich ausschliesslich aufs Kontern, wobei Goalie Korbi Ettl zweimal in höchster Not
retten musste, um die Führung zu verteidigen.
Ein wunderschöner Spielzug brachte dann in der 33. Minute das erlösende 2:0. Gustav Klink bediente im Zentrum Lukas Feiertag der zwischen die Linien des Gegners auf Luis Menzel durchsteckte und der eiskalt zur hochverdienten 2-Tore Führung einschoss.
Damit war der Bann gebrochen und die Ilmtaler spielten weiter wie aus einem Guss. Lukas Feiertag verzog einen
Freistoss knapp, Sixtus Schlatterer fand erneut seinen Meister im Haimhausener Torwart und auch Luis Menzel
blieb bei seinem Versuch aus halbrechter Position glücklos.
Regisseur Niklas Hardt war es dann vorbehalten den Endstand von 3:0 herzustellen. Hannes Brandstetter steckte
fein zu Luis Menzel durch, der zog ab und der Torhüter konnte den scharf geschossenen Ball nicht festhalten. Niklas Hardt war zu Stelle und verwandelte unhaltbar zum hochverdienten 3:0.
Spielerisch zeigte sich die SGOI in Topform. Tolle Kombinationen, eine sichere Defensive mit Gustav Klink, Lukas
Feiertag und Kapitän Hannes Brandstetter. Im Mittelfeld und Sturm sorgten Niklas Hardt, Luis Menzel, Sixtus
Schlatterer, Bene Kroll und Karl Eggert für ordentlich Betrieb und nicht enden wollender Torgefahr.
Einziges Manko bleibt, wie schon gegen Eintracht Karlsfeld, die Chancenverwertung.



F1 lässt Punkte liegen - 1:2 in Karlsfeld (16.10.2016)

Eine unglückliche 1:2 Niederlage musste die F1 bei den Altersgenossen von
Eintracht Karlsfeld hinnehmen.
Ohne Stammkeeper Korbi Ettl, er wurde von Luis Menzel gut vertreten, machten
sich die Ilmtaler auf den Weg zur Eintracht aus Karlsfeld.
Schon nach 2 Minuten brachte der erste Angriff der Gastgeber die Führung für die
Eintracht. Einen Flachschuss konnte Luis Menzel nur zur Mitte abwehren, wo der
Karlsfelder Stürmer nur noch einschieben musste. Die Spieler um Kapitän Hannes
Brandstetter zeigten sich nur kurz geschockt und nahmen das Heft in die Hand und
setzten die Karlsfelder unter Druck, agierten aber mit zuwenig Nachdruck. Folge davon
war das 0:2 aus einem Konter, als der Ball eigentlich schon geklärt war, der Karlsfelder
aber ein Mißverständnis in der Hintermannschaft nutzte und zum 2:0 einschob. Mit diesem
Rückstand gingen die Ilmtal-Kicker in die Pause und nahmen sich vor, die Überlegenheit
im Spiel endlich in Tore umzumünzen.
Die zweite Halbzeit war ein Spiel auf ein Tor. Lohn war der Anschlusstreffer 5 Minuten vor
dem Ende durch den unermüdlichen Niklas Hardt. Beste Einschussmöglichkeiten konnten
aber nicht genutzt werden, das Tor der Gastgeber schien wie vernagelt, so dass man
am Ende zwar mit der zweiten Halbzeit zufrieden sein konnte, aber am Ende mit leeren
Händen da stand.
Weiter gehts nächste Woche gegen den SV Haimhausen um 13 Uhr am Schulsportplatz in
Hilgertshausen.


F1 bleibt in der Erfolgsspur - Überzeugender Auswärtssieg in Harthof (01.10.26)

Ohne die drei Stammkräfte Johannes Kroll, Gustav Klink und Sixtus Schlatterer musste die F1 die Auswärtspartie beim FSV Harthof in München bestreiten. Mit viel Kampfgeist, schönen Kombinationen, einem überragenden Niklas Hardt und vor allem einer grossartigen, geschlossenen Mannschaftsleistung konnte sich die SGOI über einen 6:0 Auswärtserfolg freuen.
Zu Beginn entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, beide Mannschaften suchten ihr Heil in der Offensive und kamen zu guten Gelegenheiten. Zunächst rettete der Abwehrverbund um Hannes Brandstetter
das 0:0, auf der anderen Seite scheiterte der Sturm der Ilmtaler am Torwart der Gäste. Ein schöne
Kombination brachte dann aber die erlösende 1:0 Führung für die SGOI. Lukas Feiertag führte einen Einwurf
schnell aus, Luis Menzel brachte den Ball vom rechten Flügel punktgenau zu Niklas Hardt, der sich die Chance nicht nehmen liess und zum 1:0 traf. Durch dieses Tor bekamen die kleinen Cracks um Kapitän Hannes Brandstetter mehr Sicherheit in ihre Aktionen und es gelang die Gastgeber in deren Hälfte festzusetzen. In der 15. Minute setzte Hannes Brandstetter Luis Menzel auf dem rechten Flügel in Szene, der sah den freistehenden Niklas Hardt, der dem Torhüter der Gastgeber keine Chance liess und auf 2:0 stellte. Jetzt hatten die Schützlinge von Mimmo Lanzieri und Glenn Menzel Lunte gerochen und drängten auf die Vorentscheidung. Zwei Minuten vor der Halbzeit wurde Benedikt Kroll kurz vor dem Strafraum gefoult
Den anschliessenden Freistoss versenkte Lukas Feiertag zum 3:0 unhaltbar in die Maschen der Harthofer.
In der Pause hatte sich die F1 vorgenommen, weiter nach vorne zu spielen und weiter hoch zu pressen.
In der 24. Minute tankte sich Karl Eggert in den Strafraum durch und wurde von zwei Verteidigern gelegt. Den fälligen Elfer versenkte Luis Menzel zum 4:0.
In der Folge blieb die SGOI spielbestimmend, ohne aber wirklich gefährlich zu werden. Daraus resultierten einige
Konter, die aber von Goalie Korbi Ettl zunichte gemacht wurden. In der 32. Minute eroberte Lukas Feiertag im Mittelfeld den Ball und leitete zu Niklas Hardt weiter, der zuerst zwei Gegenspieler aussteigen liesse und dann
mit einem perfekt getimten Ball Luis Menzel bediente, der den Ball überlegt zum 5:0 versenkte.
Der Schlusspunkt war dann wieder Niklas Hardt vorbehalten. Michael Aidelsburger, Karl Eggert und Luis Menzel
setzten an der Grundlinie des Gegners den Verteidiger unter Druck, eroberten den Ball und Niklas Hardt musste
beim Zuspiel von Luis Menzel nur noch den Fuss hinhalten, um den Endstand zum 6:0 herzustellen.



F1 siegt beim Heimdebüt deutlich
(24.09.16)

Zum ersten Heimspiel empfing die F1 am Schulsportplatz die Vertretung
des FC Phönix Schleißheim. Mit 6:0 konnte man sich deutlich durchsetzen
und die Niederlage gegen die "Riesen" aus Bergkirchen aus der Vorwoche
vergessen machen.
Von Beginn an zeigten sich die Schützlinge von Mimmo Lanzieri und Glenn Menzel
hochmotiviert und schon nach 38 Sekunden liess Gusti Klink seine Farben das erste Mal
jubeln.
Im Anschluss gelang es den Ilmtalern die Gäste durch frühes Attackieren immer wieder
in Bedrängnis zu bringen. In der 9. Minute konnte dann der gute Torhüter der Schleißheimer
einen Schuss von Gusti Klink nicht festhalten, Karl Eggert war es dann, der den Ball überlegt
ins Eck schob und auf 2:0 stellte. Jetzt liefen die Kombinationen flüssig und kurz vor der
Halbzeit schloss Luis Menzel ein Zuspiel von Lukas Feiertag zum 3:0 ab.
Auch in Durchgang zwei versuchte die SGOI das Tempo hochzuhalten, sah sich aber immer
wieder gefährlichen Kontern der Gäste ausgesetzt, die aber von Goalie Korbi Ettl im letzten
Moment zunichte gemacht wurden, oder durch die konsequente Abwehrarbeit von
Kapitän Hannes Brandstetter unterbunden wurden.
10 Minuten vor Schluss fasste sich Sixtus Schlatterer ein Herz und zog vom linken Strafraumeck
ab, der Torwart konnte den scharf geschossenen Ball erst hinter der Linie festhalten.
Lukas Feiertag nahm dann ein schönes Zuspiel von Hannes Brandstetter auf und tanzte durch die
Abwehrreihe der Schleißheimer und schloss herrlich zum 5:0 ab.
Der Schlusspunkt war dann wieder Luis Menzel vorbehalten, der sich auf dem rechten Flügel
durchtankte und mit einem satten Schuss ins lange Eck dem Keeper der Gäste keine Abwehrmöglichkeit
liess und so den Schlusspunkt zum 6:0 Heimsieg setzte.



F1 bedankt sich bei ihren Sponsoren


  

Passend zum Start der neuen Spielzeit wurde die F1 mit
neuen Trainingsanzügen, Trikots und Taschen ausgerüstet.
Möglich gemacht haben dies durch ihre grosszügigen Spenden
"Fit for life" Aichach, sowie die Bäckerei Kornprobst in
Hilgertshausen.
Die F1 bedankt sich, auch im Namen der Vorstandschaft, ganz
herzlich für die Unterstützung im Nachwuchsfussball.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü